Ost- und Westaichau

  • Beitrags-Kategorie:2016
  • Beitrags-Kommentare:9 Kommentare

Als ich kürzlich vor meinem PC saß, veranlasste mich das bekannte Geräusch einer eintreffenden Mail nachzusehen, wer mir denn geschrieben hatte. Normalerweise sind es ja zu 90 % Spam Mails, die mich erreichen. Diesmal aber las ich als Absender „Marschat“. Zunächst dachte ich, dass Peter mir eine Mail schickte, erkannte aber nach dem zweiten Blick, dass Michael der Absender war. Er schrieb mir, dass er jemandem den Link zu unserem Anfahrtsplan auf der Aichau Webseite schicken wollte, aber die Anfahrtsberechnung nicht funktioniere. Nun, nachdem ich dort schon seit Längerem nichts geändert hatte, wunderte ich mich etwas darüber. Ein Versuch zeigte jedoch, dass es auf den Webseiten der „Willis“ und der „Mayers“ auch nicht funktionierte. Auch dort kam immer nur die Meldung, einer der Orte könne nicht gefunden werden. Recherchen im Internet, warum dieses Google-Gebilde nicht arbeitete wie es sollte, ergaben keinen klaren Hinweis. Testweise ersetzte ich kurzerhand die Koordinaten Aichaus durch jene von Melk und – siehe da – alles funktionierte. So schaute ich mir aus Google Maps die Koordinaten von Aichau 1 ab und gab diese ein. Hurra, es ging wieder! Für die Aichau Seite und jene der „Willis“ trug ich jeweils als Ziel Aichau 1 ein. Für die „Mayers“ die Koordinaten von Aichau 4. Danach machte ich noch einen abschließenden Test und gab eine Route von Wien, jeweils zu den „Willis“ und danach zu den „Mayers“ ein. Als ich die Ergebnisse prüfte, rieb ich mir die Augen – die Linien, die den Weg anzeigten, unterschieden sich deutlich. Führte der Weg zu den „Willis“ doch über Leiben, und jener zu den „Mayers“ über Eitental. Es gibt also eine klare Trennlinie durch den Kapellengraben. Vielleich sollten wir aus dem Waaghäuschen kein kleines Museum errichten, sondern eher ein Zollhäuschen?

Robert Jiranek

Robert Jiranek

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. rjiranek

    Pass auf Ampichl, deine Hausnummer ist im ostasiatischen Raum eher eine Unglückszahl!
    Und Helga: Das Hervorheben der Zahl 7 hat viel ältere Wurzeln als die Bibel – siehe de.wikipedia.org/wiki/Sieben

  2. Helga

    Ja,lieber Robert.
    Unser schöner Ort Aichau ist groß genug,in zwecks leichterer Orientierung in zwei Teile
    zu teilen.
    Deswegen müssen ja die Einwohner nicht gleich zweigeteilt denken. Es soll so bleiben,wie es ist.
    Ich mache mir jedoch Gedanken, ob wir unseren kurzen Fliederweg, früher unter K.W.Strasse bekannt, in Fliederweg Nord,bzw
    Fliederweg Süd benennen. Auch in unseren Herzen weiterwohnender Karl hätte sich sicher dieser neuen Benennung angeschlossen und freudig das Fest vorbereitet.
    Aber bei der Anzahl von 4 Häusern können wir es so belassen. Stattdessen mal gebührend einweihen und um ein ordentliches, öffentlich anerkanntes Strassenschild bei der Gemeinde einreichen.
    Deine Nachbarin Helga. Fliederweg 4

    1. rjiranek

      Du irrst, liebe Helga. Links wären die ungeraden, rechts die geraden Nummern. Deine Hausnummer wäre also 7! Die Nummer 4 hätte also höchstens die Scheune der Walchshoferischen, die mit dem Kuhmanikürzeug.

  3. Helga

    Es tut mir leid, mein PC hat in der ersten Zeile das stumme H geschluckt bei “in”.
    Er meinte, man hört es ja eh nicht, drum ist er ein Minimalist und hat es weggelassen. Der Ordnung halber bitte ich, sich das stumme H doch hineinzudenken. Danke allen Lesern.

  4. Helga

    nein,das gehört zur Agrargasse noch dazu

  5. Helga

    Lieber Robert, mit der Zahl 7 käme ich auch zurecht. Es ist eine biblische ,sprich himmliche Zahl. passt wie angemessen zu mir.

  6. Ampichl

    Ja, Sieben ist gut. Freut mich, dass sich auf dieser Site zumindest bei den Kommentaren etwas tut. Kenn ihr das: de.wikipedia.org/wiki/Sieben_(Film)?

  7. Helga

    Hallo Robert, werde alles nachlesen.
    Aber die Zahl 7 gefällt mir schon immer sehr gut-seit meines doch schon längeren Erdenlebens.
    Nicht unsonst habe ich mir den Juli (Monat7)gleich zu Beginn des Monats ausgesucht, hier in Aichau zur Welt zu kommen. Mit allen 5 Sinnen. Daher auch der 5.Juli mein Geburtstag.
    Und das wiederum im Hause 3.
    Alle guten Dinge sind 3.
    Drei Geschwister warteten schon auf meine Niederkunft.
    Du siehst,es erklärt sich manchmal alles von selbst. Lg Nachbarin Helga

Schreibe einen Kommentar