Maybaumrevival

  • Beitrags-Kategorie:2015
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Manchmal spielt einem Göttin Fortuna in die Karten. Ich hatte schon so eine unbestimmte Vorahnung, dass ich heuer wieder einmal den Maibaum gewinnen werde. Und so war es dann auch. Was macht man mit so einem Stück? In den Ofen schieben, dazu ist er noch zu frisch und außerdem meine Feuerstelle schon auf kleine Häppchen namens Pellets umgerüstet, also muss was anderes her! Aber was? Da ist doch noch die Frage offen, woher die neuen Sparren für das AiDoMu nehmen? Quadratisch und sonstig prismiertes Holz in allen möglichen großen Dimensionen liegt in Aichau in Erwartung einer eventuellen Verwendung seit Jahren herum, nur nicht in 10×10, wie es bisher war und zumindest teilweise ersetzt werden soll. Heureka, ich habs gefunden! Aus diesem überdimensionalen Prügel werden sich doch die paar erforderlichen Teile herausschneiden lassen, oder nicht? Die dazu notwendigen Gerätschaften sind im Dorf jeden/ebenfalls vorhanden, also frohgemut ans Werk!
Zur Animation und Aufrechterhaltung des abklingenden Renovierungsfiebers lade ich daher zu einer weiteren Baustellenfeier ein, wobei “natürlich” vor Arbeitsbeginn ausreichende Verpflegung und Labung gereicht werden.
Es ergeht daher folgende Einladung:
Samstag, 27.6.2015 um 19 Uhr am Dorfplatz
Ungarische Krautsuppe nach Karls Geheimrezept
Rindspörkölt mit Salzerdäpfeln und Brot
Anschließend Maibaumumlegen und -zerlegen
Abdecken und Eindecken der Aichauer Ruhmeshalle
Heimgang ad lib.
In dieser Reihenfolge, um verlässliche und zahlreiche Teilnahme wird gebeten. Gäste aller Art jederzeit herzlich willkommen!

Karl Walchshofer

Karl Walchshofer

Im Mai 2016 verstorben

Schreibe einen Kommentar